Familienunternehmen

Darum handelt es sich

Was haben so unterschiedliche Unternehmen wie Walmart-Mart, Dell und BMW gemeinsam? Sie sind börsennotierte Familienunternehmen. Von einem Familienunternehmen sprechen wir, wenn die Unternehmerfamilie einen wesentlichen Anteil an dem Unternehmen hält. Bei börsennotierten Aktiengesellschaften liegt dieser Anteil bei mindestens 32%. Weitere Kriterien sind: Mindestens ein Familienmitglied ist an der Leitung des Unternehmens beteiligt und die Familie führt das Unternehmen mindestens in der 2. Generation.

Gründer-geführte Unternehmen wie z.B. Tesla, Blackrock oder United Internet haben noch nicht diese lange Unternehmenshistorie, genießen jedoch ähnliche günstige Bedingungen für eine positive Entwicklung des Unternehmens durch den hohen Einfluss des Gründers.

Jetzt in Familienunternehmen investieren!

Themenperformance Familienunternehmen

Performance der letzten 12 Monate
30.04.2021 - 30.04.2022

-5,7%

Performance der letzten Jahre
Seit Auflage: 33,4 %
30.04.2020 - 30.04.2021: 39,2 %
30.04.2019 - 30.04.2020: -10,8 %
30.04.2018 - 30.04.2019: -10,6 %
30.04.2017 - 30.04.2018: 7,5 %
30.11.2016 - 30.04.2017: 18,6 %
Chancen
Risiken

Welche Vorteile bringt mir dieses Investment?

Familienunternehmen richten ihr wirtschaftlichen Handeln langfristig nach nachhaltigen Kriterien aus, um krisenfester aufgestellt zu sein. Im Unterschied zu Kapitalgesellschaften im Streubesitz investieren Familienunternehmer ihr eigenes Geld und der Einfluss angestellter Manager ist geringer. So legen Familienunternehmen viel Wert auf eine gute Eigenkapitalausstattung, um auch von Fremdkapitalgebern unabhängiger zu sein.

Bei Gründer-geführten Unternehmen ist es ähnlich, neben dem hohen Eigenkapitalanteil hat allerdings die Persönlichkeit des Gründers eine noch stärkere Bedeutung. Seine Führungsstärke und Innovationsfähigkeit sind die herausragenden Faktoren, die eine spezielle Wachstumsstory und Erfolgsgeschichte des Unternehmens ermöglichen.

Mit einem Investment in das Thema Familienunternehmen bzw. Gründer-geführte Unternehmen profitieren Anleger von der Führungsstärke und der soliden nachhaltigen Ausrichtung sowie der ausgeprägten Innovationsstärke des Unternehmensgründers.